Yellowstone Nationalpark

Der Yellowstone-Nationalpark [ˈjɛloʊˌstoʊn] in den USA wurde am 1. März 1872 gegründet und ist damit der älteste Nationalpark der Welt. Der Name des Parks ist vom Yellowstone River übernommen, dem wichtigsten Fluss im Park. Der Park ist vor allem für seine geothermischen Quellen wie Geysire und Schlammtöpfe sowie für seine Wildtiere wie Bisons, Grizzlybären und Wölfe bekannt. Er ist das Herz des größeren Yellowstone-Ökosystems. 1978 erklärte ihn die UNESCO zum Weltnaturerbe.

 (c) Wikipedia

Unser Eindruck:

  • Kommt man vom Süden dann durchfährt man als erstes den Teton Nationalpark. Aufgepasst, bereits hier gibt es genügend Bisonherden im Nahbereich der Windschutzscheiben.
  • Für den Park bitte ausreichend Zeit mitnehmen. Auch warme Kleidung ist vonnöten. Man befindet sich meistens auf zumindest 2400 m Seehöhe.
  • Bereits ab Anfang Oktober kann es sein, dass man nicht mehr in den gesamten Bereich des Parks kommt. Eine Zufahrt ist unter Umständen nur noch über den nördlichen Zugang (Pass) möglich.
  • ABER: Auf alle Fälle  ein Pflichtbesuch.

Annual Pass gültig?  JA