Route 66

Ja, wirklich, wir waren dort.

Wer nun aber glaubt, sich eine Harley leihen zu müssen und damit auf der R66 zu fahren, dem wünsche ich viel Freude. Soweit ich das beurteilen kann, bläst man mit 68 km/h an die 100 Meilen geradeaus. Man hat natürlich ausgiebig Landschaft zu bewundern, aber es reisst einem nicht vom Hocker bzw Sattel.
Erst nachdem man zu einer Gebirgsstrecke gelangt, bekomme ich Lust auf ein Motorrad.
Auf alle Fälle aber Sehenswert sind die „Cowboystädtchen“ wie zB Seligman. Oadmen und vor allem die berühmte Tankstelle in Hackberry.